be_ixf;ym_202201 d_24; ct_100
SCHLIEßEN
2017 TT images - 7th June
NEWS

Sweet 16: Hutchy bricht Superstock TT Rekord

Jun 132017

16 Karrieresiege auf dem Mountain Course und jetzt der erfolgreichste Fahrer bei Isle of Man TT. Lies es und weine; Hutchy’s Nachricht an die Konkurrenz ist klar.

In einer super dominanten Performance, hat Bingley Bullet seinen dritten erfolgreichen  Superstock Gewinn mit 22-Sekunden Abstand auf den Zweitplatzierten Peter Hickman und den lokalen Manx Fahrer Dan Kneen auf Platz Drei erreicht. Hutchy umrundete die legendäre Rennstrecke zwei Mal mit einer glänzenden Geschwindigkeit von über 210 kmh (durchschnittlich), und erreichte die schnellste Runde mit 212 kmh.

Hutchy schüttelte Startlinienprobleme ab, wo Sekunden bevor er losgelassen werden und den Bray hill runterfeuern sollte, das Armaturenbrett seiner 1000cc Tyco BMW S1000RR ausging. Nach einigen unerfolgreichen Versuchen, das elektrische System seines Bikes wieder zu starten, begann Hutchy das Rennen einfach trotzdem; das Problem löste sich von selbst als der 37-Jährige in den zweiten Gang schaltete.

Nach dem Podest erzählte uns Hutchy :“Ich bin noch nie in ein TT Rennen gegangen mit nur einer Übungsrunde auf dem Bike; also war es ein super seltsames Gefühl, das Rennen so zu starten. Es ist ein Bike, das ich in der britischen Meisterschaft fahre, hier habe ich auch letztes Jahr gewonnen – also kenne ich es auswendig. Der einzige Unterschied waren die weicheren Reifen, darum musste ich erst einmal umdenken zum Start des Rennens. Die große Überraschung kam dann beim Start selbst – als der gesamte Bildschirm auf der Linie leer war! Ich schaltete ihn aus und wieder ein – was zu funktionieren schien, aber dann verschwand wieder alles.

 

Ich geriet etwas in Panik und winkte meinem Mechaniker zu; und er kam angerannt und schaltete ebenfalls wieder alles ein und aus, was wiederum nichts half. Glücklicherweise, als ich die Linie verließ und in den zweiten Gang klickte, kam alles zurück und funktionierte wie immer.  Das ist nicht unbedingt das, was man zum Start eines solchen Rennens gebrauchen kann! “Der Grip war so unterschiedlich zu Beginn jedes Rennens. Es war jede Nacht am Regnen bevor wir Rennen fuhren und die Straße ist so staubig nachdem alles getrocknet ist. Ich denke ich muss die Bedingungen von letztem Jahr vergessen. Es war so heiß und konsistent 2016, wenn man das mit den letzten anderthalb Wochen vergleicht, ist der Track so grün. Wir lernen alle zusammen und haben zwei Rennen gewonnen, deswegen müssen wir jetzt weiter pushen.” 

“Der Run war ok, aber wir hatten nur eine Runde auf dem Bike, also war es quasi unmöglich, irgendwelche Änderungen vorzunehmen,” erklärte Dunlop. “Es gibt nicht viel zu sagen – an einem Punkt kam ich bis auf den vierten Platz vor und rutschte dann leider wieder auf den Sechsten.”

 

Nachdem die offiziellen Terminpläne rausgegeben wurden, wird 2017 Isle of Man TT betrieben von Monster Energy am Donnerstag, den 8. Und Freitag, den 9.Juni weitergehen, mit dem zweiten Monster Energy Supersport TT, dem TT Zero, TT Sidecar und den Event beendenden Senior Superbike TT Rennen. Die ganzen Ergebniss vom RL360 Quantum Superstock TT sind hier erhältlich.

DIESEN ARTIKEL TEILEN:

EMPFOHLEN

FÜR DICH