be_ixf;ym_202111 d_30; ct_100
SCHLIEßEN
-
NEWS

Der 2021 Monster Energy British Grand Prix MotoGP

Aug 312021

Volle Tribünen, das Eröffnungsjahr von Unleashing The Beast als Titelsponsor des britischen Grand Prix MotoGP und ein Monster Energy-Athleten-Doppelpodium. Um das Ganze abzurunden, lieferte der Tabellenführer Fabio Quartararo eine sensationelle Start-Ziel-Leistung und sicherte sich seinen fünften Sieg des Jahres. Besser geht’s nicht.

Falls du es verpasst hast; Hier ist die beste Zusammenfassung für den Monster Energy British Grand Prix MotoGP 2021.

Quartararo startete vom dritten Startplatz und schob sich nach der ersten Kurve auf den zweiten Platz. Er musste vor Kurve 7 zwei Positionen auf der Gegengeraden abgeben, aber es dauerte nicht lange. 18 Runden vor Schluss überholte er Francesco Bagnaia und musste eine kleine Lücke zum Spitzenduo schließen. Er hat es in kürzester Zeit geschafft. Eine Runde später übernahm El Diablo den zweiten Platz von Aleix Espargaró und fuhr in Runde 4 die vorläufige 2‘00.485s schnellste Rennrunde. In der nächsten Runde zog er dann in Kurve 12 schnell an Pol Espargaró vorbei. Mit freiem Raum vor sich war der Franzose weg. Eine weitere 2‘00.098s schnellste Rennrunde in Runde 6 verschaffte ihm einen Vorsprung von 1.320s, was den Deal besiegelte. Der Rest war, wie man sagt, Geschichte.

Fabio Quartararo: „Es war perfekt. Ich genieße es, so zu fahren, im Moment zu leben. Ich habe mich am Anfang super gefühlt und bin ruhig geblieben. Ich habe nur ein paar Fehler gemacht und hatte das Gefühl, dass ich richtig gut bremsen konnte. Es war besser als erwartet und deswegen hatte ich während des Rennens eine Art Strategiewechsel. Als ich 3s Vorsprung hatte, sagte ich ‚Okay, jetzt ist es an der Zeit, langsamer zu fahren und keine Fehler zu machen‘, und dann in der letzten Runde habe ich einfach die Strecke genossen und bin immer noch langsam gefahren. Ich freue mich sehr über dieses Ergebnis. Es ist ein ganz besonderer Gewinn. Als ich in Assen gewonnen habe, hatte ich dort schon einige Fans. Ich weiß nicht, wie viele Fans heute hier waren, aber es war riesig und es war großartig, diesen Moment mit ihnen zu teilen. Ich möchte ihnen danken. Für einen Monster Energy Yamaha MotoGP-Fahrer ist es immer schön, einen Monster Energy Grand Prix zu gewinnen, also habe ich im Grunde alles bekommen, es ist unglaublich! Es ist ein toller Sieg für sie, aber auch für meine Familie und das Team.“

Alex Rins: „Ich bin super, super, super glücklich, weil wir viel Mühe und Arbeit investiert haben, um wieder auf das Podium zu kommen. Es war nicht einfach, denn selbst wenn ich das Tempo hatte, hatte ich Stürze und Probleme. Ich hatte heute eine Top-5-Platzierung angestrebt, aber am Ende habe ich mich mit dem Motorrad wirklich gut und wohl gefühlt, sodass ich pushen konnte. Ich war schnell, aber ohne Risiken einzugehen oder aggressive Bewegungen machen zu müssen. Es ist ein tolles Gefühl, wieder auf dem Podium zu stehen und mit meinem ganzen Team zu feiern.“

Nach dem Rennen sagte Sam: „Vierter zu werden ist nie die beste Position, besonders bei meinem Heimrennen. Aber es war eine richtig gute Fahrt. Ich habe bis zum Schluss gekämpft und meine Pace aus dem Training im Rennen verbessert. Ich bin mit meiner Fahrweise zufrieden, aber mit dem vierten Platz natürlich enttäuscht. Ich möchte den Fans ein riesiges Dankeschön für die großartige Unterstützung aussprechen. Sie haben mir auf der In-Runde ein so gutes Gefühl gegeben und ihre Unterstützung war unglaublich.“

 

Als ob das nicht genug wäre, wurden die Fans zwischen den Rennen mit rekordbrechenden FMX- und Action-Sportshows auf der Sitzkante gehalten. Mehrere X-Games-Medaillengewinner und Freestyle-Riding-Legenden Axell Hodges, Blake 'Bilko' Williams, Takayuki Higashino und André Villa sind extra eingeflogen, um sich einer Starbesetzung von BMX-Athleten anzuschließen, um in der Monster Energy FMX Show viel Luft zu schnappen.

DIESEN ARTIKEL TEILEN:

EMPFOHLEN

FÜR DICH