be_ixf;ym_202201 d_21; ct_50
SCHLIEßEN
NEWS

DAS BIEST AUS DEM SOCA RIVER

Dec 212021

Wenn eure Vorstellung von Sommerurlaub einen abgelegenen Strand, kristallklares Wasser, frische Bergluft… und Shows von legendären Bands wie Pennywise, Suicidal Tendencies, Bad Religion, NOFX, Madball oder Terror beinhaltet, dann ist Punk Rock Holiday der perfekte Urlaub für dich!

Eingenistet in die slowenische Stadt Tolmin, direkt an den Ufern der Flüsse Soča und Tolminka, hat sich Punk Rock Holiday als einzigartiges Treffen von Punkrock-Fans aus der ganzen Welt etabliert. Jahr für Jahr baut das Festival eine Gemeinschaft auf und überwindet die Grenzen zwischen Bands und Fans, Künstlern und der Crowd. Kein Wunder, dass so viele Leute, Fans und Bands gleichermaßen, das Festival mit dem PRH-Tattoo verlassen, als dauerhafte Erinnerung an diese Verbundenheit.

 

'The Beast From Soca River' dokumentiert das erste Jahrzehnt des Festivals und gibt einen exklusiven Einblick in das Leben des Festivals, all seine Höhen und Tiefen und alles dazwischen, was Punk Rock Holiday zu dem gemacht hat, was es heute ist. „Wir wollten etwas anderes schaffen“, teilte Gründer und Promoter Andrej Sevšek mit, der auch über die berüchtigte „No Barrier“-Politik des Festivals nachdachte. „Leute, die zu einem Punkrock-Festival kommen, wissen sich zu benehmen. Wir lassen sie einfach machen, was sie wollen, und sie gestalten die Atmosphäre des gesamten Festivals mit.“

Die riesige Main Stage mit 5000 Plätzen, auf der das Who-is-Who der Punkrock-Welt auftrat, mag das Herzstück der Veranstaltung sein, aber keine Sorge, Punk Rock Holiday hat so viel mehr zu bieten. Am Tolminka-Fluss, nur wenige Schritte vom Wasser entfernt, bietet die Beach Stage den perfekten Rahmen für die täglichen Partys mit einigen der freshesten lokalen, regionalen und europäischen Bands. Dazu der Smoothie-Stand, Essen aus aller Welt, Skateboard- und BMX-Rampe, Merch-Shop, Platten- und Streetwear-Stores oder der AONO-Barbershop, und es ist klar, warum die meisten Fans das Festivalgelände nie verlassen.

 

Aber nicht nur die Fans genießen dieses Event, sondern auch die Bands. „Dies sind einige der liebenswertesten Menschen, die das Festival leiten. Wir hatten eine tolle Zeit. Es war ein reibungsloser Tag, es war gut“, sagte Jorge „Hoya Roc“ Guerra von Madball, einer der vielen, die sich in das Festival verliebt haben. Und es ist leicht zu verstehen, warum, bei all dem Spaß.

In echter „Blinke-und-du-verpasst-es“- Fashion kann man Mitglieder von NOFX oder Less Than Jake beim Cruisen auf den umliegenden Flüssen oder H2Os Toby Morse beim Skateboarden mit Fans in der Nähe des Festivals beobachten. „Wir hatten Flamingo- und Einhornspiele auf dem Fluss. Ich glaube, Lou von Sick Of It All war der König“, erinnert sich Gründer und Promoter Niko Vukič. „Danach hieß ich ein Jahr lang Flamingo Lou. Das hat mir nicht gefallen, aber es war lustig“, lacht Keller.

 

Einige Bands trieben die „No Barrier“-Regel des Festivals sogar noch weiter, indem sie alle mit auf die Bühne holten oder „einen auf Anti-Flag machten“, indem sie ein paar Songs mitten in der Menge spielten. „Ich muss sagen, das ist in meinem Leben die wichtigste ‚Bro Hymn‘, die ich je gespielt habe“, teilte Pennywise’s Flether Dragge mit. Worte, die als perfektes Zeugnis dafür dienen, was aus diesem Fest geworden ist. „Diese Show wird mich für immer begleiten. Wenn ich morgen auf dem Weg zum Flughafen sterbe, werde ich meinem Fahrer sagen, dass dies eine großartige Nacht war. Jeder, der hier war und Pennywise kennt, weiß, dass dies eine verdammt tolle Nacht war.“

Mit seiner magischen Umgebung, bester Punkrock-Musik und einer unvergleichlichen Community bietet Punk Rock Holiday etwas Einzigartiges in der Festivalwelt. Wir gehen vielleicht nicht so weit wie Fletcher, der es einfach „Das beste Festival der Welt“ nannte, aber wenn er es sagte, wem sollten wir da widersprechen?

 

SIEH DIR HIER DEN KOMPLETTEN DOKUMENTARFILM AN

DIESEN ARTIKEL TEILEN:

EMPFOHLEN

FÜR DICH