be_ixf;ym_202112 d_01; ct_50
SCHLIEßEN
Images from stage 11 and stage 12 of the 2021 Rally Dakar
NEWS

Benavides und Brabec holen historischen 2021 Dakar Doppelsieg

Jan 152021

Nach unglaublichen 4.767 Kilometern Non-Stop-Rennen durch eines der härtesten Terrains auf diesem Planeten, hat das Monster Energy Honda Team bei der Rallye Dakar 2021 ein atemberaubendes Doppel-Podium-Ergebnis eingefahren ­– damit hat es Argentinien seinen ersten Dakar-Motorrad-Champion beschert und Honda den ersten Doppelsieg seit 1987.

Kevin Benavides bahnte sich seinen Weg in die Rekordbücher, indem er der erste argentinische Fahrer wurde, der das Event in der Motorradkategorie gewann. Dicht gefolgt von Teamkollege und Dakar-Sieger 2020: Ricky Brabec auf dem zweiten Platz, der nach dem zermürbenden, zweiwöchigen Event nur vier Minuten und 56 Sekunden hinter Benavides lag. Tatsächlich war Brabecs Leistung am Ende der Dakar 2021 so stark, dass der US-Amerikaner am letzten Wettkampftag in der 200km-Sonderprüfung triumphierte und damit direkt in auf die Zielgerade in Jeddah steuerte.

Nachdem er die Ziellinie überquert hatte, sagte ein fassungsloser und emotionaler Benavides: "Ich habe den letzten Tag auf jeden Fall genossen. Es ist unmöglich, die gesamten zwei Wochen bei der Dakar perfekt zu machen – das Wichtigste ist immer, weiterzumachen, ruhig zu bleiben und sich nur auf den aktuellen Tag zu konzentrieren. Nach meinem Sturz auf der fünften Etappe hatte ich wirklich Angst, dass ich keine Chance auf den Sieg haben würde. Ich bin so hart auf dem Boden aufgeschlagen, vor allem mit dem Kopf und hatte starke Schmerzen in den Knöcheln – ich dachte echt, dass die Dakar für mich zu Ende ist.

"Ich habe einfach versucht, weiter zu pushen und das Rennen zu beenden, das hat sich wirklich ausgezahlt. Ich versuche bei der Dakar immer Tag für Tag zu denken. Man darf nicht zu viel über den Gesamtsieg nachdenken, weil das Event so lang ist – ich kann es immer noch nicht glauben! Ich bin so stolz darauf, der erste südamerikanische Fahrer zu sein, der die Dakar gewinnt. Ich habe davon geträumt, so in die Geschichte einzugehen, aber ich hätte nie gedacht, dass es Wirklichkeit werden würde. Es ist absolut unglaublich. Es ist auch ein unglaubliches Ergebnis für das Team – mit Ricky auf den ersten beiden Plätzen zu stehen. Nacho hatte einen wirklich üblen Sturz und Joan hatte am Ende einige Probleme, aber ich denke, wir haben als Team einen wirklich guten Job gemacht. Das Motorrad war einfach so gut und zuverlässig ­– und das Team hat so hart gearbeitet. Ich bin sehr, sehr stolz, ein Teil dieser Geschichte zu sein."

Brabec, der hart daran gearbeitet hat, an sein Traumergebnis vom letzten Jahr bei der Dakar zu kommen, sagte: "Das Roadbook war in diesem Jahr super schwierig, sodass die Ergebnisse hin und her schwankten. So gesehen war es eine super interessante Rallye. Am Ende des Tages haben wir mit nur einer Handvoll Minuten Vorsprung 1-2 gewonnen und Sam lag als Dritter nur ein paar Minuten dahinter, die Ergebnisse waren also echt knapp. Das hat für eine verrückte Dakar dieses Jahr gesorgt. Ich war 1987 noch nicht einmal geboren, als Honda das letzte Mal so gewonnen hat. Deshalb ist es so cool, wieder 1-2 zu gewinnen und ein Teil dieser Geschichte zu sein.

"Leider ist Joan gestern ausgeschieden. Es wäre wirklich cool gewesen, ihn auch auf dem Podium zu haben. Ich freu mich so, wieder auf dem Podium zu stehen ­– ich schätze, das macht mich zu einem der wenigen Amerikaner, die zweimal auf dem Podium standen! Ich stocke grade auf mit meiner Dakar-Trophäen-Familie! Ich habe jetzt schon beschlossen, aus den Fehlern der ersten Woche zu lernen und nächstes Jahr wieder stärker zurückzukommen! Vor zehn Tagen hätte ich sicher nicht gedacht, dass wir eine Chance auf das Podium haben und selbst vor drei Tagen lag ich noch 50 Sekunden hinter der Spitze – ich hatte große Hoffnungen und habe nie aufgegeben! Wir haben unser Bestes gegeben. Ich habe mir diese Woche den Arsch aufgerissen, aber der zweite Platz ist schwer zu verarbeiten – also will ich es beim nächsten Mal definitiv besser machen!"

Mit der 43. Ausgabe der Rallye Dakar unter Dach und Fach heißt es: Vergesst nicht auf dem YouTube-Kanal von Monster Energy vorbei zu schauen und euch "Conquering The Impossible: The Ricky Brabec Story" reinzuziehen – findet heraus, was es braucht, um bei dem härtesten Offroad-Event der Welt mitzumachen und zu gewinnen.

DIESEN ARTIKEL TEILEN:

EMPFOHLEN

FÜR DICH