be_ixf;ym_202007 d_13; ct_100
SCHLIEßEN
Thursday practise shots from Gymkhana Grid 2018 in Johannesburg, South Africa
NEWS

GRiD 2018 bricht alle Rekorde - Saito und Kristoffersson holen sich den Sieg in Südafrika

Dec 032018

 

Als die Sonne über Johannesburg unterging stieg der Reifen-Rauch höher und dichter als jemals zuvor auf. Nichts kann dich auf die Reizüberflutung von Gymkhana GRiD vorbereiten… In keinem anderen Motorsport siehst du High-End Profi Fahrzeuge Kopf an Kopf mit privat getunten Maschinen.

Gymkhana GRiD lässt die Paddock Politik einfach außen vor und lässt das Talent auf dem Kurs die Kämpfe ausfechten. Als sich der Staub und Rauch verzogen hatten, blieben zwei Sieger übrig, nachdem sie Unmengen Gummi verbrannt, ihre Rivalen hinter sich gelassen und sich einen Platz in der Gymkhana GRiD Hall of Fame gesichtert haben.

Japans Drift Legende Daigo Saito gab GRiD in seiner Corvette ein neues Level. Mit dem V8 Monster manövrierte er gekonnt die unzähligen Hindernisse, verbesserte seine Rundenzeit mit jedem Versuch und setzte sich gegen Lokal-Matador Rano Barnardt und die Monster Athleten Dimitriy Illyuk, Steve Baggsy Biagioni und zu guter letzt Jason Webb durch.

 

RWD:

1 - Daigo Saito

2 - Jason Webb

3 - Luke Woodham

AWD:

1 - Johan Kristoffersson

2 - Petter Solberg

3 - Oliver Solberg

Ken Block lieferte in seinem Ford Mustang Hoonicorn RTR V2 eine epischee Show gegen Daigo Saito und sagte: „Ich habe es geliebt wieder hier in Südafrika zu fahren. Während meinem letzten Run in Smoke and Style hatte ich Flammen und Reifenstücke auf meinem Visier und blieb trotzdem auf Vollgas. Darum geht es bei Gymkhana GRiD. Daigo hat das ganze Wochenende einen großartigen Job mit seiner Corvette gemacht. Sein Fahrstil war super clean und er hat den Sieg mehr als verdient. Ich freue mich auch für Jason Webb – das war eine heftige Sache als er Luke Woodham in den Semis geschlagen hat. Das ist so großartig an diesem Format. Es geht um Kontrolle über dein Auto, du brauchst nicht die meisten PS um bei GRiD zu gewinnen. Ein kleiner Fehler und das Ergebnis kann in jede Richtung ausfallen.“

 

“In der AWD Kategorie hatten wir ein Vater – Sohn Kopf an Kopf Rennen; Oliver and Petter Solberg! Oliver ist ein sehr talentierter Fahrer, ich habe es wirklich genossen mit ihm an den Gymkhana Files zu arbeiten. Er hat bestimmt eine großartige Zukunft vor sich. Generell hat die Rennqualität deutlich zugenommen. All die Locals die hierhergekommen sind um anzutreten plus mehrfache Weltmeister. Ich möchte den Fans und Fahrern ein ganz großes DANKE sagen dafür, dass sie sich auf diesen Sport eingelassen haben. Außerdem DANKE an Monster Energy für die harte Arbeit um diese Show auf die Beine zu stellen und alle hier in der Region dafür, dass sie uns so willkommen geheissen haben. Ich muss sicher noch einmal hierherkommen.“

Die ganz großen guten Nachrichten gibt es für alle europäischen Gymkhana GRiD Fans – 2019 kehrt Gymkhana zu seinen Wurzeln zurück!!! Alle Ergebnisse und Rundenzeiten des Wochenendes in Carnival City gibt es here.

„Ich wollte zu Gymkhana GRiD kommen um meine Geschwindigkeit und die Geschwindigkeit meiner Corvette unter Beweis zu stellen und ich denke das ist mir gelungen! Mein Team und ich waren etwas nervös und hatten ein paar technische Probleme. Ich hatte Schwierigkeiten mit dem Getriebe und der Handbremse. Jason Webb´s Vater hat uns hier sehr geholfen – ein großes DANKE an ihn – denn ohne sein lokales Wissen hätten wir nicht weitermachen können. Es hat auch mega Spaß gemacht mit so vielen Monster Athleten auf einmal abzuhängen. Ich bin wirklich happy Gymkhana GRiD bei meinem ersten Versuch gewonnen zu haben; es ist ein wirklich spannendes Format und das Fahren hat mir sehr großen Spaß gemacht.“

“Es ist wirklich unglaublich was hier heute abgegangen ist! Im Verlauf der Rennen habe ich mir die Namen angesehen, gegen die ich antreten werde und es ist einfach fantastisch! Gegen Luke zu fahren war wirklich gut; es ist eine Schande, dass er die Strafe bekommen hat. Mit Ken und Daigo in der Smoke & Style Show zu fahren war die Erfüllung eines Traums. Es war eine unglaubliche Woche! All die internationalen Fahere, die Medien, der Livestream – das alles hilft der Motorsport Szene enorm! Wir haben so viele talentierte Fahrer hier in Südafrika und es ist essentiell, dass diese Jungs in internationalen Bewerben mitfahren so wie an diesem Wochenende. Ein massives DANKE an alle die in GRiD involviert waren – es war einfach fantastisch!“

“Es war einfach unglaublich, ein weiteres Jahr Gymkhana GRiD – jeder hat Bestleistungen gebracht. Ich hab mich selbst raus gekickt – so läuft das eben, nicht? Gratulation an Daigo – er ist so ein großartiger Fahrer! Gratulation auch an Jason Webb, er ist richtig gut gefahren. Ich war mir sicher, dass Daigo schnell sein wird, aber als die Rundenzeiten aus dem Qualifyin kamen war ich wirklich überrascht, er hat einen fantastischen Job gemacht.

Ich hatte jedes Jahr Gymkhana GRiD einen Podiumsplatz, also bin ich definitiv stolz! Aber ich verspreche dir – nächstes Jahr bin ich zurück, stärker und schneller als jemals zuvor! Kann es kaum noch erwarten!“

“Es ist wirklich aufregend hier zu sein – und das sage ich wirklich nicht oft! Ich bin einfach nur super happy hier zu sein; Cape Town bei World RX und Johannesburg für Gymkhana GRiD waren sehr gut zu uns. Ich habe mir zwei Jahre in Folge den Sieg geholt – ich bin wirklich glücklich. Während meiner letzten Runde gegen Petter war ich wirklich nervös und angespannt. Ein großes DANKE an das gesamte Team – alle haben einen hammer Job gemacht. Es ist etwas emotional für mich, weil das mein letztes Event dieses Jahr mit Wilma (so nenne ich mein Auto) war. Ich denke sie ist das beste Auto der Welt. Zwei Rallycross Weltmeistertitel und jetzt 2 Gymkhana GRiD Siege – was will man mehr?“

“Es war fantastisch wieder hier in Südafrika zu sein – die gesamte Atmosphäre, die Organisation, die Leidenschaft aller Fahrer… Oliver auf dem Podium zu sehen ist auch unglaublich für mich. Ich glaube es war ein großer Test für ihn als Fahrer; durch Probleme durchzukämpfen und sich vor jedem Run zu sammeln um den Druck halten zu können. Ich bin so stolz auf ihn!“

“Es war ein tolles Wochenende, aber es war hart! Ich bin super happy, dass ich es auf´s Podium geschafft habe. Ich war geschockt wie schnell Bucky in unserem Battle war und ich war besorgt, dass mein Auto vor dem Finale um den 3. Platz aufgeben würde. Zum Glück haben wir es geschafft und ich hatte eine menge Spaß! Großes DANKE an Monster und alle Fans – es war ein mega Event!“

DIESEN ARTIKEL TEILEN:

EMPFOHLEN

FÜR DICH