be_ixf;ym_202006 d_02; ct_100
SCHLIEßEN
Images from the 2019 Formula One US Grand Prix
NEWS

LH44: ZUM SECHSTEN MAL F1 WELTMEISTER

Nov 042019

Lewis Hamilton feierte einen rekordbrechenden sechsten Formel-1-Weltmeistertitel und belegte beim Großen Preis der USA den zweiten Platz. Der Mercedes-AMG Petronas Motorsport Team-Star ist jetzt nur noch einen Meistertitel hinter dem Rekord vom ehemaligen Silberpfeil-Piloten Michael Schumacher mit sieben Weltkronen.

Lewis's Leistungen in dieser Saison waren erstaunlich konstant; kaum einen Fehler machen und wissen, wann man pusht und wann man seine Reifen schont. Das Ergebnis auf dem Circuit of the Americas in Austin, Texas, befördert Lewis's Podest Anzahl auf unglaubliche 150. 83 davon Siege von 248 Gran Prix. Es überrascht nicht, dass er zugibt, dass seine Kampagne im Jahr 2019 mit zehn Siegen bisher eine seiner besten Saisons in der Formel 1 war.

Lewis sagte: "Dieses Jahr war ein stetiges Steigern, aber ich habe versucht sicherzustellen, dass ich die Saison so beginne, wie sie letztes Jahr für mich endete. Wenn man es sich genau ansieht, war ich immer sehr konstant bei den Qualifiers. Ich hatte keine besonders spektakulären Pole Positionen, wie letztes Jahr. Meistens war es diesmal die erste und zweite Reihe.

"Es war das Jahr mit der besten Leistung. Es ist, als ob ich an einem Meisterwerk arbeite und es noch nicht ganz fertiggestellt habe. Es dauert lange, ein Handwerk zu beherrschen, und obwohl ich das Gefühl habe, es zu beherrschen, gibt es noch mehr meistern.

Es gibt noch mehr hinzuzufügen. Es gibt noch mehr Teile zum Puzzle hinzuzufügen.

"Es wird auf dem Weg mehr Höhen und Tiefen geben, aber ich habe das Gefühl, dass ich jetzt die besten Werkzeuge habe, um mit diesen fertig zu werden."

Lewis ist keine Person, die sich stark auf Rekorde und Erfolge fixiert, aber er weiß natürlich, wie bedeutsam es ist, jetzt in der Lage zu sein, mit Schumachers Rekord gleichzuziehen oder ihn sogar zu schlagen.

Lewis fügte hinzu: "Ich habe immer gesagt, dass das Erreichen von Michaels Rekord nie ein Ziel für mich war. Ich denke nicht wirklich an Rekorde und solche Dinge. Ich hatte aber definitiv manchmal den Gedanken, wie weit entfernt Michael für mich war, als ich meinen ersten Titel für eine lange Zeit hatte. Dann kam der zweite...

 

"Es fühlte sich so ungreifbar an. Jetzt eigentlich noch immer. Ich versuche nicht daran zu denken, was am Ende des Jahres oder 2021 passieren könnte. Ich habe auf jeden Fall die Fähigkeiten, weiter zu wachsen und noch härter mit meinem Team zu arbeiten. Das wäre mein Ziel. Wir werden sehen."

 

Die einzige Person, die Lewis vom Titelgewinn in Austin abhalten konnte, war sein Silberpfeil-Teamkollege Valtteri Bottas, der auf dem Circuit of the Americas gewann. Der Finne fuhr ein brillantes Rennen und lobte schnell Lewis's Leistung, auch wenn dies sein eigenes Titelrennen in den Schatten stellt.

 

"Gewinnen war das Einzige, was ich tun konnte, um die Titelhoffnungen aufrechtzuerhalten und zu verzögern", sagte Valtteri. "Natürlich habe ich meinen Teil geleistet, was sich gut anfühlt, aber Lewis war an diesem Wochenende stark, wie er es immer ist, also hat er einige solide Punkte geholt und die Meisterschaft gewonnen."

 

"Ich habe sehr gemischte Gefühle. Als ein individuelles Wochenende war es stark aber, anders betrachtet fühlt es sich nicht gut an nur der "Beste vom Rest" zu sein.

 

"Aber es braucht immer auch ein bisschen Positives. Es ist meine bisher beste Saison in der Formel 1, das ist also gut, und wenn man sich die anderen positiven Aspekte ansieht, habe ich in vielen Bereichen enorme Zuwächse erzielt, was das Renntempo und alles angeht. Aber ja, das Rennen auf diese Weise zu gewinnen, Lewis, ich bin sicher, er wollte dieses Rennen unbedingt sichern. Um den Titel zu gewinnen, indem er das Rennen gewann, ich konnte das verhindern und das fühlt sich gut an. Aber ich freue mich nun auf das nächste Jahr - Es ist eine neue Chance. "

DIESEN ARTIKEL TEILEN:

EMPFOHLEN

FÜR DICH