be_ixf;ym_202207 d_01; ct_100
SCHLIEßEN
web hero for olympics
NEWS

Monster Medaillenspiegel | Peking 2022

Feb 282022

Die Welt war bereit für Peking 2022, wo unsere Monster Made Freeski- und Snowboard-Athleten ihr Talent unter Beweis stellten. Das Monster Team gewann 16 Medaillen (7 Gold, 5 Silber und 4 Bronze) und schrieb mit unglaublichen Leistungen Geschichte. Schau dir den Medaillenspiegel hier an:

 

Herren-Snowboard-Halfpipe

AYUMU HIRANO, JAPAN | GOLD

Hirano landet den ersten Frontside Triple Cork 1440 in Peking und holte sein erstes Karriere-Gold.

Damen-Snowboard-Halfpipe

CHLOE KIM, USA | GOLD

Die Königin der Superpipe zeigte ihr Talent, indem sie den Sieg in ihrem allerersten Lauf besiegelte und ihre zweite Karriere-Goldmedaille holte.

Damen-Snowboard Big Air

ZOI SADOWSKI-SYNOTT, NEUSEELAND | SILBER

KOKOMO MURASE, JAPAN | BRONZE

Die erst 20-jährige Zoi Sadowski-Synnott, mit bis dato drei Medaillen, schrieb Geschichte indem sie Neuseelands allererste Goldmedaille gewann. Kokomo Murase verblüffte die Menge, indem sie im Alter von siebzehn Jahren auf dem Podium stand!

Herren-Snowboard Big Air

SU YIMING, CHINA | GOLD

MAX PARROT, KANADA | BRONZE

Trotz einiger Kontroversen um den Big-Air-Jump, der im Internet als „apokalyptische Höllenlandschaft“ umgeben von öden Industriegelände bezeichnet wurde, setzte das Monster-Team seinen Siegeszug fort.

Damen-Snowboard-Slopestyle

ZOI SADOWSKI-SYNOTT, NEUSEELAND | GOLD

TESS COADY, AUSTRALIEN | BRONZE

Herren-Snowboard-Slopestyle

MAX PARROT, KANADA | GOLD

SU YIMING, CHINA | SILBER

Nach seinem Kampf gegen Krebs war Parrots Goldmedaille ein persönlicher Triumph. Die Downhill-Strecke mit vielseitigen Rail-Tricks und massiven Airs, darunter ein Cab Triple Cork 1620, brachte Parrot die lang ersehnte olympische Goldmedaille ein.

Ski Slopestyle Herren

ALEX HALL, USA | GOLD

Hall sorgte für einen gewaltiges Wachrütteln: Bei seinem Debüt fuhr der 23-Jährige in einem geballten Feld von Fahrern bis auf den ersten Platz vor.

Herren Ski Big Air

BIRK RUUD, NORWEGEN | GOLD

COLBY STEVENSON, USA | SILBER

HENRIK HARLAUT, SCHWEDEN | BRONZE

Ruud nahm seinen letzten Lauf als Ehrenrunde und feierte sein erstes Karriere-Gold. Bei seinem Debüt holte Stevenson Silber, und Harlaut gewann mit Bronze seine erste Karrieremedaille.

Damen-Ski-Halfpipe

CASSIE SHARPE, KANADA | SILBER

Nachdem sie im vergangenen Jahr mit den Folgen einer Knieverletzung bei den X Games Aspen 2021 zu kämpfen hatte, kehrte Sharpe im Finale zu ihrer Medaillenform zurück, indem sie drei perfekte Läufe hinlegte. Dies ist ihre bisher zweite Medaille.

Herren-Ski-Halfpipe

DAVID WISE, USA | SILBER

Mit einem perfekten ersten Lauf stürmte der zweimalige Gold-Athlet direkt aus dem Gate ins Finale und holte insgesamt Silber!

DIESEN ARTIKEL TEILEN:

EMPFOHLEN

FÜR DICH